Schüler/innen

Jedes Kind ist anders.
Wir auch.

Beginnend mit den Vorschulkindern, unseren Ahörnchen, und der Primarstufe mit den Lerngruppen 1 - 4 ermöglicht unsere Schule seit dem Schuljahr 2012/13 über die Sekundarstufe I den Hauptschulabschluss nach der 9. oder 10. Klasse oder den Realschulabschluss nach der 10. Klasse. Demnach bleibt die individuelle Entwicklung jedes Kindes offen und es bekommt die bestmögliche Förderung, um den optimalen Schulabschluss zu erreichen.

Zu einem festen Bestandteil im schulischen Alltag am Lernhaus Ahorn gehört die Übernahme von Verantwortung und das damit verbundene soziale Engagement. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Kompetenzen zu vermitteln, die sie selbstbewusst, teamfähig und verantwortungsbewusst machen. Fähigkeiten also, die für unser gutes Miteinander von Bedeutung sind.

Schulsanitäter

In Zusammenarbeit mit dem DRK und Krankenkassen wurde, als ein weiteres Element der Selbstorganisation, der Schulsanitätsdienst an unserer Schule eingerichtet. Bereits im Oktober 2017 haben 31 SchülerInnen aus den Lerngruppen 6-9 an einem Erste Hilfe-Kurs teilgenommen. An zwei Tagen ging es um Wunden, Bewusstlosigkeit, Druckverbände, stabile Seitenlage, Herzdruckmassage und Wiederbelebung. Zum ersten Mal wird in diesem Schuljahr neben den Pausenhofdiensten auch ein Bereitschaftsdienst angeboten. Dabei sind unsere SchülerInnen mit einem Walkie Talkie ausgestattet und können im Notfall aus dem Unterricht zum Hilfefall alarmiert werden. Eine dritte Gruppe kümmert sich um die Erste Hilfe-Einrichtungen in der Schule. Sie überprüfen die Erste Hilfe-Kästen auf Bestand und Aktualität, richten Taschen für Ausflüge und kümmern sich um notwendige Bestellungen von Material. Unsere SchülerInnen übernehmen damit einen wichtigen sozialen Dienst innerhalb unserer Gemeinschaft. Dafür einen ganz großen Dank!

Schulwegbegleiter

Bereits zum vierten Mal fand die Ausbildung zum zertifizierten Schulwegbegleiter am Lernhaus Ahorn statt. Frau Jutta Barner-Grüber, Mediatorin und Vertreterin des Verkehrsverbund Rhein-Neckar, besuchte für 2 Tage die Schule und führte diese sehr kurzweilige und auf die Bedürfnisse der Schüler abgestimmte Ausbildung durch. „Wer wegsieht, verliert sein Gesicht – Wer weghört, verliert sein Gesicht – Wer nichts sagt, verliert sein Gesicht - denn echte Helden mischen sich ein!“ – dieser Spruch hat sich bei allen Teilnehmern eingeprägt und war Kernpunkt, der immer wieder zur Sprache kam. Im Rahmen einer Schulversammlung wurden den 11 Schülerinnen und Schülern aus den Lerngruppen 7 und 9 das Zertifikat für ihre erfolgreiche Ausbildung verliehen.  Die Schulwegbegleiter besitzen einen Ausweis, den sie beim Betreten des Busses vorzeigen können. So weiß auch der Busfahrer über ihre Anwesenheit Bescheid. Oder sie können sich damit vor anderen Kindern ausweisen, wenn sie bei einem Vorfall einschreiten müssen. Regelmäßige Schulwegbegleiter-Treffen werden genutzt, um über erlebte Situationen nochmals zu sprechen und diese aufzuarbeiten. Das Lernhaus Ahorn freut sich, dieses Ausbildung schon das vierte Jahr in Folge anbieten zu können. Mittlerweile sind insgesamt über 25 Schülerinnen und Schüler aktiv als Schulwegbegleiter im täglichen Einsatz.

Jugend forscht...

Ein wichtiger Baustein im Lernhaus ist die Förderung und Entwicklung von Stärken und eigenen Fähigkeiten. Die Teilnahme an Wettbewerben und außerschulischen Aktionen spielt hierbei eine wichtige Rolle. 

 „Probiere dich an Technik aus! Schau mal bei Biologie und Chemie vorbei und erfinde eine eigene Kreation. Versuche dich an Materialien wie Holz oder staune über die Funktionen des 3D Druckers. Komm ins Lernhaus, streng dein Gehirn an und lass deiner Kreativität freien Lauf.“  

Dies antwortete Marlon Sebert (LG 8) auf die Frage, warum er gerne Schüler im Lernhaus Ahorn ist.

Marlon nimmt in diesem Schuljahr am Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ teil und kann dabei sein Potential im naturwissenschaftlich-technischen Bereich ausschöpfen.

Die naturwissenschaftlichen Fächer sind Teil des Schulalltags und begleiten die Schülerinnen und Schüler durch die gesamte Schulzeit. Sie legen durch die besondere Arbeitsweise den Grundstein für das spätere Berufsleben. Im Wettbewerb können die Kinder und Jugendlichen in den Bereichen Mathe/Informatik, Biologie, Chemie, Physik,  Technik,  Geo- & Raumwissenschaft – und Arbeitsweltzeigen, was in ihnen steckt. Eswird geforscht, gerechnet, experimentiert, gebaut, vermutet, diskutiert und recherchiert.  „Jugend forscht“ passt zu uns!

Nicht nur Marlon, sondern auch weitere besonders engagierte Schüler aus den Lerngruppen 7 und 8 nehmen in diesem Schuljahr zum ersten Mal am Wettbewerb „Jugend forscht“ teil und präsentieren hierbeibesondere Leistungen und Begabungen. Das Lernhaus Ahorn legt besonderen Wert auf eine selbstständige Arbeitsweise, welche die Schüler in diesem Projekt als Team zeigen.

Die Schüler haben vollen Einsatz gezeigt und dabei gebastelt, gebohrt, gesägt, ausprobiert und sogar 3D gedruckt. Schon jetzt sind tolle Ergebnisse erzielt worden. Das freut uns sehr und zeigt, wie wichtig solche Projekte für Schüler sind.

„Wir Fachlehrer begleiten und unterstützen die Kinder als Projektbetreuer so gut es uns gelingt, sodass eine erfolgreiche Teilnahme gesichert wird. Inwieweit der Erfolg in Form von Preisen gewürdigt wird, liegt nun in den Händen der Jury des „Jugend forscht“ Gremiums.“

Vom 22. bis 24.02. findet die Ausstellung und Präsentation der Projekte in Künzelsau bei ebm papst statt und wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Erwähnen möchten wir in diesem Zusammenhang auch die großzügige Unterstützung des Umweltschutzvereins „kleine Welt e.V.“ die durch Herrn Huttmann zustande kam. Hier ein großes Dankeschön auch im Namen des gesamten Lernhauses.

Lernhaus Ahorn
Schulstraße 31
74744 Ahorn-Eubigheim
Tel.: 06296/277
Fax: 06296/92 99 800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 Lernhaus Ahorn
Corporate Design by www.psag.eu

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.